IG Metall Offenbach
https://www.igmetall-offenbach.de/aktuelles/meldung/neuer-ortsvorstand-gewaehlt/
18.11.2019, 23:11 Uhr

IG Metall Offenbach

Neuer Ortsvorstand gewählt

  • 21.04.2016
  • Aktuelles, Ortsvorstand

Die IG Metall Offenbach hat gewählt: Die 58jährige Gewerkschafterin Marita Weber wurde von den 60 anwesenden stimmberechtigten Delegierten mit 93,1 Prozent in ihrem Amt als Erste Bevollmächtigte und Kassiererin bestätigt. Sie erhielt 54 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen. Wiedergewählt wurde ebenfalls Markus Philippi als Zweiter Bevollmächtigter. Philippi erhielt 52 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen.

Die IG Metall Offenbach hat gewählt: Die 58jährige Gewerkschafterin Marita Weber wurde von den 60 anwesenden stimmberechtigten Delegierten mit 93,1 Prozent in ihrem Amt als Erste Bevollmächtigte und Kassiererin bestätigt. Sie erhielt 54 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen. Wiedergewählt wurde ebenfalls Markus Philippi als Zweiter Bevollmächtigter. Philippi erhielt 52 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen.

Als Beisitzer in den Ortsvorstand wurden gewählt: Hermann Beißler (Voith) mit 55 Stimmen, Andreas Firle (manroland) mit 57 Stimmen, Inge Murawski (Diskus-Werke) mit 59 Stimmen, Joachim Schecher (Decoma) mit 53 Stimmen, Carsten Schnauß (Honeywell) mit 56 Stimmen, Stefan Steinbrückner (Feintool) mit 52 Stimmen, Hermann Stiegler (Senioren) mit 58 Stimmen, Matthias Tiessen (Siemens) mit 55 Stimmen und Jennifer Weißenbrunner (Dematic) mit 56 Stimmen.

In ihrem Geschäftsbericht über die zurückliegende Amtsperiode von 2012 bis 2015 zog Marita Weber eine positive Bilanz der Mitgliederentwicklung. In diesem Zeitraum konnte in vier Betrieben eine Tarifbindung hergestellt werden und zwar Dematic, Thyssen Krupp, VDE und Zeppelin. Betriebliche Auseinandersetzungen wie zum Beispiel Areva oder Abwehrkämpfe wie zum Beispiel Decoma haben das Profil der IG Metall Offenbach gestärkt. Ein Zeichnen für eine starke Gemeinschaft, die Weber auch mit Zahlen belegte: In den vier Jahren konnten mehr als 1610 neue Kolleginnen und Kollegen für die IG Metall geworben werden.


Drucken Drucken