11.11.2014 |

Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie 2015

Warum bis zu 5,5 Prozent mehr Geld?

Der Vorstand der IG Metall empfiehlt den regionalen Tarifkommissionen eine Erhöhung der Entgelte um bis zu 5,5 Prozent zu fordern. Damit werden die Beschäftigten an der wirtschaftlichen Entwicklung fair beteiligt. Die Experten der IG Metall erläutern, wie es zu der Empfehlung kommt.

07.11.2014 |

Tarifkommissionen diskutieren Forderung

5,5 Prozent für Bildung, Altersteilzeit und mehr Geld

Bild zum Thema Tarif

Der IG Metall Bezirk Mitte will eine Tarifforderung mit einer Erhöhung der Entgelte von 5,5 Prozent, einen zeitlichen und finanziellen Anspruch auf Weiterbildung und eine verbesserte Altersteilzeit erheben.

16.07.2014 |

Aktiv vor Ort

Betriebsrätekonferenz in Dietzenbach

Am 25. Juni 2014 fand die erste Betriebsrätekonferenz der Verwaltungsstelle Offenbach statt. In Sonnenhof in Dietzenbach trafen sich 80 neu- und wiedergewählte Betriebsräte, um sich zu schulen, auszutauschen und zu vernetzen. Nach der Begrüßung durch die 1. Bevollmächtigte, Marita Weber, befassten sich die Teilnehmer*Innen mit bspw. der Geschäftsführung im BR, der Arbeitszeitgestaltung oder des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb.

01.05.2014 |

1. Mai auf dem Wilhelmsplatz

Faire Arbeitsbedingungen

Dieses Jahr war alles anders: Erstmals startete die Demonstration zum Tag der Arbeit vom Gewerkschaftshaus, führte durch die Innenstadt und endete mit der Hauptkundgebung am Wilhelmsplatz. Dort prangerte Jörg Köhlinger von der Bezirksleitung Mitte in seiner Rede die Zwei-Klassen-Gesellschaft in vielen Betrieben mit und ohne Tarifvertrag an; gleiches Geld für gleiche Arbeit sei das Gebot. Er forderte einen Mindestlohn ohne Ausnahmen, die Abschaffung der Rente mit 67 und faire Arbeitsbedingungen. »Wir brauchen Arbeitsplätze, auf denen man gesund alt werden kann.«

Internationaler Tag der Arbeiterbewegung

Der 1. Mai in Offenbach

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein buntes Maifest in Offenbach geben. Neu wird sein, dass wir uns um 11 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus (Berliner Straße 220) treffen und von dort auf direktem Weg zum Wilhelmsplatz demonstrieren. Alles weitere kann der angehängten Einladung entnommen werden.

13.02.2014 |

Klares NEIN zu den Sparplänen von Magna

Beschäftigte von Decoma protestieren vor dem Werkstor

Bild zum Thema Decoma
Kundgebung vor dem Tor

800 Beschäftigte des Automobilzulieferers Decoma in Obertshausen haben heute vor dem Verwaltungsgebäude lautstark protestiert. Zuvor fand eine nichtöffentliche Betriebsversammlung statt. Der Hersteller von Stoßfängern will 230 Arbeitsplätze abbauen und 6 Millionen Euro Lohnverzicht pro Jahr von den Beschäftigten.

11.02.2014 |

Klares NEIN zu den Sparplänen von Magna

Gemeinsame Betriebsversammlung

Bild zum Thema Decoma

Für Donnerstag den 13. Februar ruft der Betriebsrat der Firma Decoma / Magna in Obertshausen zu einer schichtübergreifenden Betriebsversammlung auf. Alle weiteren Informationen können dem Flugblatt entnommen werden.

04.02.2014 |

Azubis bei Decoma wehren sich gegen Schließung der Ausbildungswerkstatt

Wer an uns spart, zerstört unsere Perspektiven!

Bild zum Thema Decoma
Foto: IG Metall Offenbach

Die Auszubildenden der Firma Decoma in Obertshausen haben sich mit einer Plakataktion gegen die Schließung ihrer Ausbildungswerkstatt ausgesprochen. Zuvor hatte die Geschäftsführung von Decoma angekündigt, dass sie am Standort Obertshausen sechs Millionen Euro pro Jahr bei den Beschäftigten einsparen will.  Den Kürzungsplänen soll unter anderem die Ausbildungswerkstatt zum Opfer fallen. 

04.02.2014 |

Metaller/innen wehren sich gegen Kürzungspläne bei Decoma in Obertshausen

Wer an uns spart muss mit uns rechnen!

Bild zum Thema Decoma
Foto: IG Metall Offenbach

Gegen die Pläne des Magna-Konzerns am Standort Obertshausen sechs Millionen Euro pro Jahr einzusparen, gibt es heftigen Widerstand. Das ist das Ergebnis der Mitgliederversammlungen der IG Metall in allen Schichten am 29. Januar. Die Versammelten machten deutlich, dass sie nicht bereit sind der Geschäftsführung umgerechnet 500 Euro pro Person und Monat oder fünf Stunden unbezahlter Mehrarbeit zu schenken.

08.01.2014 |

Einladung

Politischer Jahresauftakt 2014

Im Frühjahr 2014 sind Betriebsratswahlen, im Herbst JAV-Wahlen und Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung. Die IG Metall hat sich eine neue Führung gewählt und wir werden gemeinsam mit Euch auch 2014 selbstbewusst unsere Interessen durchsetzen. Gerne würden wir Euch am 18. Januar als Gäste begrüßen, um die bevorstehenden Aufgaben gemeinsam anzupacken. Alle weiteren Informationen findet ihr in der Einladung.

Decoma in Obertshausen plant Entlassungen

234 Beschäftigte sollen gehen

Bild zum Thema Decoma
Foto: IG Metall

234 Beschäftigte sollen gehen – fast jeder fünfte Arbeitsplatz ist in Gefahr! Auch die Ausbildung soll nach Vorstellung der Unternehmensleitung eingestampft werden. IG Metall und Betriebsrat kündigen Widerstand an.

20.09.2013 |

Jubilarehrung 2013

IG Metall Offenbach ehrt langjährige Mitglieder

Bild zum Thema Jubilarehrung
Die Jubilare 60 Jahre IG Metall-Mitgliedschaft

Die IG Metall Offenbach ehrte im Rahmen einer Feierstunde langjährige Mitglieder für ihre Treue. Insgesamt waren in diesem Jahr 409 Mitglieder aus Offenbach zu ihrem Jubiläum nach Hausen eingeladen worden. Viele von ihnen hatten den Weg in das festlich geschmückte und voll besetzte Bürgerhaus gefunden.

09.09.2013 |

5.000 demonstrieren in Frankfurt

Gewerkschafter zeigen Flagge für einen Politikwechsel

Bild zum Thema Politik
Foto: Frank Rumpenhorst

Rund 5.000 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter - davon 3.000 Metallerinnen und Metaller, haben am 7. September in Frankfurt für einen Politikwechsel in Hessen und im Bund demonstriert. Von den Parteien forderten sie einen grundlegenen Politikwechsel für die Mehrheit der Menschen.

09.09.2013 |

Arbeit: sicher und fair!

IG Metall Offenbach spendet 1285 €

Bild zum Thema Presse

Die IG Metall Offenbach hat im Rahmen der bundesweiten Beschäftigtenbefragung "Arbeit: sicher und fair!“ 1285,00 Euro an das Offenbacher Frauenhaus „Frauen helfen Frauen e.V“ gespendet. „Wir bedanken uns bei allen, die sich an der Befragung beteiligt haben“, sagte Marita Weber, 1. Bevollmächtigte der IG Metall. „Sie haben den Menschen im Wahlkampf eine Stimme gegeben und das für einen guten Zweck.“

31.08.2013 |

Bernd Köhler und ewo2

"Keine Wahl" - Lieder und Gesänge von 1971 bis 2013

Bild zum Thema 150 Jahre Metallarbeiterverband
Bernd Köhler

Mitten in der Ausstellung "Abschied - im Gegenlicht" spielte der Mannheimer Sänger und Songschreiber Bernd Köhler mit der Gruppe ewo2 Lieder aus unterschiedlichen Zeiten und Ereignissen.