IG Metall Offenbach
https://www.igmetall-offenbach.de/aktuelles/meldung/warnstreik-um-fuenf-vor-zwoelf/
20.07.2019, 23:07 Uhr

Atos-Beschäftigte verstärken Druck

Warnstreik um fünf vor zwölf

  • 08.06.2016
  • Aktuelles, Betriebe/Tarif

Mit einem Warnstreik um "fünf vor zwölf" legten die Beschäftigten von Atos am 8. Juni 2016 die Arbeit nieder und verdeutlichen mit einer Aktion "Das Angebot des Arbeitgebers zieht uns die Socken aus", was sie davon halten. Mit an einer Wäscheleine befestigten Socken blockierten sie in jeder "Grün-Phase" zur Hälfte eine Fußgängerampel und demonstrierten ihre Unmut. An diesem Tag fanden bundesweite Aktionen statt, um Druck auf den Arbeitgeber auszuüben, endlich am 22. Juni 2016 ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen.

Mit einem Warnstreik um "fünf vor zwölf" legten die Beschäftigten von Atos am 8. Juni 2016 die Arbeit nieder und verdeutlichen mit einer Aktion "Das Angebot des Arbeitgebers zieht uns die Socken aus", was sie davon halten. Mit an einer Wäscheleine befestigten Socken blockierten sie in jeder "Grün-Phase" zur Hälfte eine Fußgängerampel und demonstrierten ihre Unmut. An diesem Tag fanden bundesweite Aktionen statt, um Druck auf den Arbeitgeber auszuüben, endlich am 22. Juni2016 ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen. 

Dabei wurden zwei Dinge deutlich: Die ausgedrückte Solidarität vieler Autofahrer und Fußgänger macht in solchen Konflikten noch stärker! Und: Man muss keine Masse sein, um wichtige Anliegen öffentlich zu platzieren. Alle Beschäftigten von Atos Offenbach haben die Arbeit niedergelegt, ob im Büro oder im Homeoffice. Sie zeigten, dass man sich selbst an kleinen Standorten zur Wehr setzen und für die eigenen Interessen einstehen kann. 


Drucken Drucken