IG Metall Offenbach
https://www.igmetall-offenbach.de/aktuelles/bildergalerien/datumFilter/2017/12/
19.05.2019, 13:05 Uhr

Meldungen mit Bildergalerien

Nach Datum filtern +X

Beschäftigte des Offenbacher Siemens-Standort protestieren weiter

Demonstration in die Offenbacher Innenstadt

  • 14.12.2017
  • Aktuelles, Betriebe/Tarif, Bildergalerie, Siemens, Presse

Rund 500 Beschäftigte zogen lautstark vom Siemens Standort Offenbach heute in die Offenbacher Innenstadt. Sie skandierten eins, zwei, drei, vier – unsere Arbeitsplätze bleiben hier. „In Zeiten von Digitalisierung verstehe ich überhaupt nicht, warum der Engineering-Standort Offenbach, also Forschung und Entwicklung, nicht da bleiben kann, wo die Menschen wohnen“, sagte Michael Rudolph, DGB-Bezirksvorsitzender Hessen-Thüringen. Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD-Landesvorsitzender Hessen: „Die Dividende wird das Unternehmen nicht retten, sondern nur die Kompetenzen der Beschäftigten.“

mehr...

zweite Tarifverhandlung Metall- und Elektroindustrie

Aktive aus Offenbach zeigen vollen Einsatz

  • 07.12.2017
  • Aktuelles, Betriebe/Tarif, Metall- und Elektroindustrie, Bildergalerie

Am gestrigen Tag fand die zweite Tarifverhandlung für 400.000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland in Darmstadt statt. Im Vorfeld der Verhandlung beteiligten sich rund 100 Kolleginnen und Kollegen aus Offenbach an einer Kundgebung.

mehr...

Protest geht weiter

IG Metall und Politik kritisieren Siemens

  • 01.12.2017
  • Aktuelles, Bildergalerie, Betriebe/Tarif, Siemens, Presse

Eine Stunde vor der Mitarbeiterversammlung protestierten gestern 500 Beschäftigte des Siemens Standortes Offenbach. "Euer Druck hat dafür gesort, dass wir heute die Unterstützung aller Parteien aus dem hessischen Landtag bekommen," sagte Marita Weber, erste Bevollmächtigte der IG Metall Offenbach, auf der Kundgebung. Als »nur noch zynisch« bewertet sie ein Schreiben des Siemens-Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser an die Siemens-Beschäftigten, in dem er den Interessenvertretern mangelnde Kooperation vorwarf und ihnen die Schuld für die Verunsicherung der Beschäftigten gab: »Das ist schon eine Frechheit. Alleine in Offenbach stehen hunderte Arbeitsplätze auf dem Spiel und die Konzernleitung versucht in dieser Situation, die Belegschaft zu spalten«, kritisiert Weber dieses Vorgehen.

mehr...


Drucken Drucken